Eine Fahrradtour von Deutschland nach Nepal
   
Menue
*Information*
 
HOME
Ausrüstung
Etappen
Fahrrad
Fotos
Gästebuch - (*lesen*)
Links
Reisebericht
Reiseroute
Reparaturen
 
 
*Impressum*
 
Polizeikontrolle mit Panzer
26.08.2002, Refahiye

Die Fahrt fuerte uns ueber enen 2200 m hohen Pass. Die Auffahrt zog sich ueber 13 km hin. Gegenwind machte die Bergetappe zusaetzlich schwierig. Auf den letzten Kilometern fuhr Roland mit recht hoher Geschwindigkeit den Pass hinauf. Ich erreichte 150 m hinter ihm, aber etwas kraftsparender die Passhoehe. Auf der Passhoehe wehte ein kuehler Wind. Nach einer kurzen Pause erfolgte eine Abfahrt ueber mehrere Kilometer.

An einem Brunnen wurde der Benzinkocher zur Mittagspause angeworfen. Im weiteren Verlauf der Route ging es mehrmals bergauf.

An einer Tankstelle wurde fuer unsere !? Sicherheit gesorgt. Dort war eine Polizeikontrolle mit Panzer. Waehrend unserer Pause wurden einige Fahrzeuge streng durch die Polizisten mit Maschinengewaehr kontrolliert. Wir als harmlose Radtouristen wurden jedoch durchgewunken.

Am Abend trafen wir den Fernfahrer im Restaurant, der Roland schon eine Steigung hinauf gezogen hatte und mit dem wir in dem einfachen Teehaus auch gesprochen hatten. Er wollte dort schon unsere Raeder auf seinen hoch beladenen Lastwagen werfen und uns mitnehmen.

Im Restaurant erzaehlte er von unserer bevorstehenden Tour, was wir aber nur durch Schlagwoerter wie bisiklet (=Fahrrad) und hindistan (Indien) erahnen konnten. Ausserdem sorgte er durch mehrmaliges Nachfragen dafuer, dass wir noch Brot und Salat bekamen

(Gesendet am 28.08.02)

     
       

© 2002-2005