Eine Fahrradtour von Deutschland nach Nepal
   
Menue
*Information*
 
HOME
Ausrüstung
Etappen
Fahrrad
Fotos
Gästebuch - (*lesen*)
Links
Reisebericht
Reiseroute
Reparaturen
 
 
*Impressum*
 
Von Botschaft zu Botschaft
24.09 und 25.09.2002, Teheran / Iran

Unserer erster Tag in Teheran war ein reiner Besorgungstag. Zunaechst mussten wir bei der staatlichen Bank Melli Geld tauschen. Wir wechselten Dollar, was eine Ewigkeit dauerte bis saemtliche Formulare ausgefuellt waren und wir endlich die Packen in Rial vor uns hatten. Da Roland etwas wenig Bargeld dabei hatte (und es hier keine Geldautomaten gibt), wollte ich 115 Euro zusaetzlich umtauschen. Zwei Scheine davon waren allerdings in meinem Geldguertel durch den Dauerregen durchgeweicht und mit schwarzen Streifen versehen. Die Bank wollte die Scheine nicht tauschen. Da hatten wir ein Problem. Spaeter fanden wir ein Schwarzwechsler, der die Scheine zu einem unguenstigeren Kurs tauschte.

Bei der Dt. Botschaft trugen wir uns in eine Liste mit genauen Infos fuer den Notfall ein. In der Botschaft kamen heimische Gefuehle auf. Die Angabe in der Liste waren freiwillig nach Paragraph soundso Konsulargesetz, es gab dt. Feuermelder und die Frauen gingen leicht bekleidet an uns vorbei, was wir hier gar nicht mehr gewoehnt sind. Von einem Mitarbeiter gab es noch ein paar Tips. Weiter ging es mit dem Taxi zur indischen Botschaft, um das Visum zu beantragen. Dieser Weg war umsonst, denn die Botschaft wollte ein Empfehlungsschreiben der Dt. Botschaft und die Bearbeitungszeit fuer das indische Visum sollte 5 Werktage betragen. Das Empfehlungsschreiben der Dt. Botschaft sollte 20 Euro kosten. Wir vertagten die Visaangelegenheit auf Dubai. Wir wollten auf keinen Fall mit dem Rad aus der Stadt fahren (Verkehr) und mussten daher noch die Tickets am Busbahnhof weit ausserhalb des Zentrums besorgen.

Heute erkundigten wir uns bei einer Faehrgesellschaft uber die Abfahrtszeiten und Routen der Faehren ueber den Persischen Golf nach Dubai. Wenn ich mit dem Internet fertig bin, geht es erstmal in den Park.

(Gesendet am 25.09.02)

     
       

© 2002-2005