Eine Fahrradtour von Deutschland nach Nepal
   
Menue
*Information*
 
HOME
Ausrüstung
Etappen
Fahrrad
Fotos
Gästebuch - (*lesen*)
Links
Reisebericht
Reiseroute
Reparaturen
 
 
*Impressum*
 
Ins religioese Zentrum Irans
26.09.2002, Quom / Iran

Wir verliessen Teheran per Bus nachdem wir uns von unserem Mitfahrer Tobias aus Oslo am Vorabend verabschiedet hatten und mussten uns durch den dichten Verkehr bis zum suedlichen Busbahnhof quaelen. Die Fahrt bis zum Busbahnhof erforderte unsere gesamte Aufmerksamkeit bei diesem wahnsinnigen Verkehr. Ausserdem fuhren wir noch eine gute Strecke gegen eine Einbahnstrasse. Am riesigen Busbahnhof lebend angekommen, hattten wir eine kleine Meinungsverschiedenheit mit dem Fahrer wegen dem Fahrpreis fuer die Raeder. Als wir allerdings mit dem Fahrkartenverkaeufer auf Englisch sprachen, war dies schnell erledigt. Der Bus fuhr zunaechst 2 Runden mit schreiendem Beifahrer um den gesamten Busbahnhof herum, damit die Leerplaetze gefuellt wurden. Komische Methode! Der Bus wird nicht im Busbahnhof gefuellt, sondern ausserhalb. Wahrscheinlich haben die Fahrer noch eine schwarze Kasse!

In Quom besichtigten wir die Gebaeude der Heiligen Staetten. Allerdings wurden wir als Unglaeubige(als Nichtmoslem) von einem Waerter vertrieben und kamen daraufhin mit einem sehr gut Engl. sprechenden Iraner ins Gespraech, der sich daraufhin als unserer Guide ausgab. Unser Guide ermoeglichte uns somit einen Einblick in die von Pilgern aus aller Welt besuchte religioese Staette.

(Gesendet am 01.10.02)

     
       

© 2002-2005