Eine Fahrradtour von Deutschland nach Nepal
   
Menue
*Information*
 
HOME
Ausrüstung
Etappen
Fahrrad
Fotos
Gästebuch - (*lesen*)
Links
Reisebericht
Reiseroute
Reparaturen
 
 
*Impressum*
 
Fahrt zum Persischen Golf
16.10.2002, Bandar e Busher / Iran

Die letzte Radetappe nach Bandar e Busher zum persischen Golf stand uns bevor. Wir befuhren die ebene Strecke bei etwas Gegenwind und nutzten jeden Strassenstand, um kuehle Getraenke bei der Hitze (37 Grad) zu kaufen. Ich fuehlte mich wie in einem Backofen. Kurz vor Busher brach mein teurer Lowrider (vor der Tour gegen den ueber 5 Jahre bewaehrten Gepaecktraeger ausgetauscht) auseinander. Wir verteilten daraufhin mein Gepaeck und fuhren weiter. Kurz vor Busher wurden wir von der Polizei wegen einer Passkontrolle angehalten. In Busher suchten wir ein Hotel, was sich als sehr schwierig herausstellte. Wir fanden mit Hilfe von Saeed, einem 18- jaehrigen Iraner, eine einfache Unterkunft. Der Chef wollte mein Visum nicht anerkennen und schickte mich bei dieser unertraeglichen Mittagshitze zur Polizei. Die Strassen waren zu dieser Zeit wie leergefegt. Die Polizei konnte aber keine Fehler feststellen und sagte mir, diese einfachen Hotels sind nicht fuer Touristen gedacht, da Auslaen der einen schlechten Eindruck vom iranischen Hotelstandard bekommen. Wir hatten Glueck und durften in der einfachen Unterkunft mit Klimaanlage (wichtig!) und Dusche auf dem Gang (jedoch konnte man die Wassertropfen bei einer Dusche fuer 0,25 Euro extra auch einzeln zaehlen) bleiben.

Am Abend besuchten wir mit Saeed ein Teehaus direkt am Persischen Golf. Der Wind am Meer machte die Sache etwas angenehmer, es war aber trotzdem vor Hitze kaum aum Aushalten. Selbst im "Ruhezustand" lief bei uns Touristen der Schweiss, es ist einfach zu warm fuer uns. In Bahrain soll es noch heftiger sein - mal abwarten

(Gesendet am 18.10.02)

     
       

© 2002-2005